MENÜ

Letzte Artikel

Letzte Kommentare

Suchen

Kategorien

Meta

Drucken

Anchovis/Sardellen

Einige Fischer befanden sich direkt in unmittelbarer Nähe eines Sardellenschwarmes, der von Thunfischen und Möwen gejagt wurden. Sie brauchten nur noch den Kescher zu tauchen. Leichter geht es nicht! Diese Sardellen kann man in Salz einlegen oder in die Pfanne zubereiten. Die gibt es bei uns morgen frittiert.

Hier helfe ich meinem Schwager Bruno, sie zu putzen: man hält sie mit der linken Hand fest und mit der rechten reißt man ihnen den Kopf ab. Die Gedärme kommen automatisch mit.

P1030739.jpg

Drucken

Weinabfüllen

So sieht das Leben richtig idyllisch aus, oder?

Drucken

Strumpfbandfische

Es dauert manchmal Stunden, bis man den regionalen Namen eines Fisches ins Deutsche übersetzen kann.

  • Mit der direkten Suche in Google konnte ich nicht viel anfangen. Also:
  • Kochrezept auf italienische Seiten gesucht
  • Unter den zig-regionalen Namen geprüft, ob das Wort “pesce spatola” zu finden war.
    z. Beispiel heißt der Fisch bei Neapel: “pesce bandiera” und bei Parlermo “pesce lama”
  • Den lateinischen Namen in Google eingegeben: Lepidopus caudatus (Euphrasen, 1788) – Strumpfbandfisch
  • In diesem Artikel im Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur die Checkliste deutscher Populärnamen und wissenschaftlicher Namen der Fische im Mittelmeer, die diesen Namen enthält (Text in Worddokument kopiert und gezielt gesucht)

 

DSC06065.jpg

Drucken

Goldmakrelen

Heute haben wir die Fische zubereitet, die übrigens Goldmakrelen auf Deutsch heißen.

Fische ausnehmen, waschen, salzen, pfeffern.
Zitronenscheibe, Salbei und Knoblauch in den Bauch.
In Alu-Folie wickeln
20 Minuten in den Ofen bei 160 Grad. Dann mit Weißwein übergießen und weitere 5 Minuten in den Ofen.

Lampughe.jpg 

Lecker!

Drucken

Wenn der Peter im Skype quatscht…

 Samstag: Kein Büro!

Sandra hat uns besucht! Dafür hat es gestern Abend Pasticcini gegeben.

P1030551.jpg

Christian hat heute einen Wutanfall gehabt, hat Windows Mobile verteufelt und hat sein Handy gegen die Wand geschleudert. Sein nächstes Handy wird ein Trethandy sein!
Blöderweise ist das Ding nicht ganz kaputt gegangen. Ein Grund mehr nach der Erleichterung gefrustet zu sein…

P1030555.jpg

Gleich nach diesem Vorfall sind wir “shoppen” gegangen: In der Pasticceria!

Meringata.jpg

Mit einer Flasche Gancia haben wir diese Torte (Bisquitboden, Nussbutterkrem und Meringen) ziemlich schnell vertilgt. Schaue ich nicht glücklich aus?

Bruno kam an, kurz nachdem die “Meringata” bis auf ein kleines Stück übrig war, mit seiner Fischausbeute: Diese Fische werden morgen zubereitet. Wir suchen alle noch im Internet was die hiesigen Fischer “Lampughe” nennen.

DSC06050.jpg

 Uns so sieht es aus, wenn Peter anruft: Ein Blick auf das Terrassenbüro in Abendstimmung!

DSC06052.jpg

Seite 25 von 46« Erste...10...21222324252627282930...40...Letzte »

Besucherstatistik