MENÜ

Letzte Artikel

Letzte Kommentare

Suchen

Kategorien

Meta

Ligurien 2008: Wir sind zurück!

gadgets18 9.gifWir sind zurück! Gut angekommen! Es ist nichts passiert, Gott sei Dank!

Wir sind von Ventimiglia Autobahn bis nach Albenga gefahren, weil wir noch mit Karin gefrühstückt haben. Von dort aus Richtung Norden von Ligurien nach Piemont. In Millesimo, ein Städtchen umgeben von dichten Wäldern, im Land der Trüffel haben wir für sage und schreibe 18 Euro in einer Trattoria gegessen: Spaghetti al Pesto, Coniglio in umido mit Karotten, Profiterolles: haben wir uns geteilt, weil die Portionen so reichlich waren, dann noch Cola, Wasser, 2 Espressi!!!! Und dann weiter über sich immer abwechselselnden Strassen: mal breit und kurvenreich, mal eng und kurvenreicher: Swing und Fox im Land zwischen Alba und Aqui Terme. Immer rauf und runten über Hügel, das Weingebiet des Spumante Alta Langa und der Haselnüsse.

Die Strecke Ovada-Trento sind wir wieder Autobahn und in Trento waren wir um 21.00 Uhr. Wir konnten schon spüren, wie sich die Temperaturen nach unten veränderten.

Am nächsten Tag war ich einen halben Tag in der Druckerei und konnte noch die dringensten Mails beantworten. Noch eine Stärkung in der Eisdiele bevor es losging. Mezzacorona, – in der Nähe der gleichnamigen Weinkellerei roch es stark nach Trauben-saft! Val di Non, Cles, Livo (hätten wir mehr Zeit gehabt, wären wir von hier aus zum Gampen-Pass hinaufgestiegen), Revo, Gampen-Pass, Lana, Meran, Jaufenpass und Sterzing. Dann wie üblich um Innsbrück herum – Ellbögen- Hall und über Achensee und Tegernsee nach Hause. Leider war es diesmal zu spät, um in Rottach Egern das übliche Eis zu essen: Wegen des Unfalls am Achensee war die Strasse über eine Stunde gesperrt.

Wir waren am Jaufenpass um 17 Uhr. Wir hätten dort romantisch übernachten können, den Sonnenuntergang beundern. Für nur 25 Euro pro Person! Im Jaufenhaus! Nein! Christian war nicht zu überreden! Statt dessen haben wir sie den österreichischen Beamten, die uns in Gries am Brenner wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten haben! Grrr!

Ein Blick in die Google-Welt:

Seite 1 von 11

Einen Kommentar schreiben

Bitte zuerst einloggen, um einen Kommentar zu schreiben!


Besucherstatistik