MENÜ

Letzte Artikel

Letzte Kommentare

Suchen

Kategorien

Meta

Trento und die verhinderte Dolo-Tour!

Nachdem wir am 10.08.2008 eine höllische Nacht im “Wohnklo” der Sandra in Trento verbracht haben, lagen in der Früh unsere Nerven blank. Es war heiß und laut oder wir ziemlich angepaßt.

Ich wollte die Dolos!
Es sollte keinen Stress geben, sprich ich sollte keine vorgefertigte Route vorgeben. Also Zümo vorab, Richtung Canazei. Irgendwann sagt Christian: “Wie wär´s mit Manghen Pass?” Klar, Manghen ist immer gut. Nun, in diesem Fall hat es den ganzen Pass gedauert, bis ich gemerkt habe, dass die Dolos hinter unsere Rücken lagen und wir uns um 12.00 Uhr vormittags auf den sicheren Weg wieder zurück nach Trento waren. Gut, dass keiner an der Tankstelle stand: Unsere Stimmungen waren mindestens genauso wie der Himmel über die Dolos, wenn nicht schlimmer, denn bei uns hat es g´scheid gekracht und wir haben uns bei der ersten Schwierigkeit getrennt: Zweimal standen wir vor dem richtigen Schild nach Enego und zweimal bin ich in die verkehrte Richtung gefahren (Ich habe mit eine Touristischen Karte und meinem 10 Jahre alten langsamen Garmin navigiert) Beim dritten Mal bin ich richtig gefahren, allerdings alleine: Christian und Sandra sind über die Schnellstrasse (Valsugana) nach Trento zurück, während ich über einen schwindelerregenden Austieg nach Enego über Asiago nach Trento mit einer herrlichen leeren Strasse, voller Kurven, “belohnt” wurde.

Der Bildertrack zeigt nur also nur den gemeinsamen Teil der Route:

Die von mir gerfahrene Strecke:

Titel

Das Höhenprofil:

Manghen Hoehenprofil.jpg

Seite 1 von 11

Einen Kommentar schreiben

Bitte zuerst einloggen, um einen Kommentar zu schreiben!


Besucherstatistik