MENÜ

Letzte Artikel

Letzte Kommentare

Suchen

Kategorien

Meta

Niederbayern II

Die Donaubrücke bei VilshofenDas Wetter sollte schlecht werden, wir hatten eine Verabredung mit einem Handwerker in Bad Birnbach (BB), Peter hatte sich entschieden seine Frau und Schwager nach Saldenburg für einen Kurzurlaub zu begleiten. Doris und Peter sollten zusammen am Samstag fahren. Wir wollten uns in Saldenburg treffen.
Das Wetter hat mitgespielt. Wir sind zeitig am Samstag losgefahren, die Straßen haben uns gehört. Das war herrlich, die Straße für uns alleine!
Am Abend davor hatte ich mit dem allerneusten Tourenplaner sorgfältigst 2 Routen ausgearbeitet, als mps-Datei für meinen Ur-Garmin exportiert und der Software voll vertraut. Als Christian die Abzweigung nach Burbach verpaßte, war ich enttäuscht und verärgert, denn das Schöne der Strecke sollte noch kommen! Christian aber wollte pünktlich in BB ankommen und so gehörte ab Taufkirchen an der Vils die Bundesstraße bis nach BB 2 rasende GS.

Wer war in BB schon da? Der Peter! Und ohne Doris, die vorm Regen gekniffen hatte. Zusammen sind wir nach Hundsruck gefahren und nach einer Stärkung mit Salat, Putenstreifen mit Obst-Deko (Bananen, Kirschen und Kiwi),  – der Wirtin nach der neueste Trend, sind wir losgefahren.
Noch nicht einmal 5 Minuten Fahrt habe ich gemerkt, dass etwas mit der Routenführung nicht stimmen konnte: Ich sah nicht die gewohnte rosamarkierte Route, sondern nur einen feinen rosafarbenen dünnen Strich: Eine Luftlinie bis zum nächsten Wegpunkt! Oh Schreck! Und nu? Wie würde ich die nächsten 140 km fahren? Oh, wie ich meine fehlenden geographischen Unzulängligkeiten hasse! Aber nur die Übung macht (vielleicht) den Meister! Mit wiederholtem Spicken, viel Glück und Peter´s Hilfe sind wir bis zum Arbersee gekommen, wo ich schon im August 2004 gewesen bin (meine erste große “Reise” mit dem Motorrad). Von da aus übernahm Christian die Führung bis nach Mauth über Frauenau und Spiegelau. Das war eine herrliche Strecke. Vom Outback aus führte uns Peter zurück nach Saldenburg. Wenn ich die Streckenführung nicht eingeschaltet gehabt hätte, wüßte ich heute nicht, wo wir entlang gefahren sind, so oft sind wir auf Nebenstrecken abgebogen. Dieses Teil von Niederbayern, rechts von der Linie Passau-Freyung, fand ich wirklich sehr schön!
Das Wetter sollte am Pfingstmontag richtig schlecht werden, so beschlossen wir am Sonntag zurückzufahren! Die Strecke, die der Peter von Hundsruck bis nach Hengersberg, kann ich mit 100%iger Sicherheit nicht mehr hergeben. Vielleicht hilft uns Peter in einem Kommentar.
In Plattling haben wir unsere Verwandten überfallen und eine Zusage zum 60. Geburtstag persönlich übermittelt. Wir wurden gebeten zum Essen zu bleiben, was wir nicht ausschlagen konnten. Es gab reichlich genug: Tafelspitz in Meerettichsoße, Knödel und Dampfkartoffel, Gurken- und Bohnensalat, Pudding und rote Grütze, Kaffee und Kuchen. Gut war´s! Als wenn wir erwartet gewesen wären!
Die Rückfahrt habe ich während des Kaffeetrinken “entwickelt”. Ich finde sie absolut Spitze im Nachhinein! Bin richtig stolz auf mich. Ein Anruf von Sandra ließ uns wissen, dass wir einem großen Gewitter  (nach unten scrollen) entgegen fahren würden. Spätestens bei Steinhöring war uns klar, dass wir unser Abschlußweißbier im Trockenen genießen wollten! Christian hatte auch kein gesteigertes Verlangen, bei nasser Fahrbahn mit seinen glatten Reifen zu fahren und für den Ricci, der keinen Regenanzug dabei hatte, war das Donnern und Blitzen eine regelrechte Qual. Bilder findet ihr in der Motorrad-Gallerie!

Seite 1 von 11

Kommentare

Kommentar von admin
Datum 29. Mai 2007 um 21:14

Hallo,

ich habe heute per E-Mail die Datei mit der Aufzeichnung der Strecke Hundsruck-Plattling erhalten. Wieder ein Beweis, dass ich an meiner geographischen Orientierung arbeiten muss!!!
Danke Peter.

Ciao

PS Ich frage lieber nicht, ob der Rest stimmt!!!??? ;-)

Kommentar von Dr.Punti
Datum 1. Juni 2007 um 14:21

aber bitte,
da kannst ja Du nichts dafür, das Dein Orientierungssinn darunter leidet, bin auch quer-feld ein gefahren
Doch alles andere stimmt (Nur der Weg ist das Ziel)
Gruß Peter

Einen Kommentar schreiben

Bitte zuerst einloggen, um einen Kommentar zu schreiben!


Besucherstatistik