MENÜ

Letzte Artikel

Letzte Kommentare

Suchen

Kategorien

Meta

Gartenhäuschen

Die großen Arbeiten des Jahr 2009 werden fortgesetzt.

Weil ich zuviel Platten bestellt hatte und weil der Fliesenhändler sie mit 30% Abschlag zurückgenommen hätte (davon war ja beim Kauf überhaupt nicht die Rede gewesen), wollte/musste/habe ich nach einer weiteren Verwendung gesucht. Was tun damit? Überhaupt wohin damit? Ohne Christian und meine Nachbarin zu ärgern?
Der Mirabellenbaum am besten Platz an der Sonne wurde im Januar entwurzelt, diese Stelle im Garten war noch so, wie sie im Winter war. Sämtliche Unkräuter der Umgebung haben sich schon auf diesen Platz gefreut. Es sollte sich erweisn, dass jedes Zögern einen Sinn hat!
Dass der Hasenstall (So viel schönes Holz kann man doch einfach nicht entsorgen!) immer noch vor der Küche statt, hatte auch einen Sinn!
Und dann kam die glorreiche Idee! Ich war ja immer noch auf der Suche nach einer Lösung, für meine Gartengeräte eine richtige Bleibe zu finden. Meine kleine Bonsai-Werkstatt war zu eng geworden, für 75 m² Rasenfläche und 150 m² Garten insgesamt braucht man schon 2 Rasenmäher – elektrisch- und akkubetrieben, einen Hechsler, einen Vertikutierer, einen Steuwagen! Vor allem in der Umtopfzeit, die Geräte sollten raus, aber wohin? Also hier die Lösung: Anstatt diese Fläche dem Unkraut und Moos zu überlassen, wird sie zugepflastert. Und der einzige Platz war… mitten drin! Sinnvoll ausgenutzt. Inszwischen habe ich auch eine Regenrinne angebracht. Das Wasser läuft in einen Bottich (jetzt noch ein Mörtelkübel, aber irgendwann wird es ein Weinfass sein!). In diesem Bottich werde ich eine Seerose pflanzen, die ich im Gewächshaus überwintern werde. Ich finde, es hört sich super an!

IMG_6274.JPG IMG_6352.JPG

Die Türe wird von einem von Christian selbstgemachten und selbstgemalten Schild aus dem Jahre 1972, das bis zuletzt über der Türe von Oma´s Schrebergartenhäuschen. Es hat jetzt einen Ehrenplatz bekommen!

IMG_6353.jpg
Seite 1 von 11

Kommentare

Kommentar von Christian
Datum 11. Juni 2009 um 09:15

Ja ja so ist sie unsere Alt-Bauholz-Recycle-Sperrmüll-Wertstoffhof-Wiederverwerterin, der Garten muss voll werden…würde mich nicht wundern, wenn wir unseren Hauseingang eines Tages nur noch aus der Luft erreichen könnten.

Kommentar von margot
Datum 12. Juni 2009 um 18:22

Wer weiß, wozu da noch gut ist! Meine ganzen Gartengeräte haben jetzt eine Bleibe gefunden!!!

Einen Kommentar schreiben

Bitte zuerst einloggen, um einen Kommentar zu schreiben!


Besucherstatistik